• Čeština
  • English
  • Deutsch

Galerie 4 - Galerie der Fotografie

fotos
Založení Galerie 4 v Chebu
1. výstava v G4
Václav Havel v Galerii 4

Galerie 4 - Galerie der Fotografie, Beitragsorganisation des Karlsbader Bezirks, Františkánské náměstí 30/1, 350 02 Cheb

Tel: +420 354 422 838

Email: galerie4@galerie4.cz

Öffnungszeit: Di - So 10.00-18.00

Geschichte
Die Geschichte der Galerie 4 begann im Jahr 1985 mit ihrer Gründung im Regionalen Kulturzentrum. Heute ist sie die am längsten bestehende Fotogalerie in der Tschechischen Republik.

Der erste Sitz der Galerie wurde durch die Renovierung des Laubenganges und der angrenzenden Räumlichkeiten in der Straße “Kamenná ulice” 2 geschaffen. Die architektonische Gliederung legte eine Aufteilung in vier Ausstellungsräume nahe. Die räumlichen Kapazitäten reichten jedoch aufgrund der steigenden kulturellen Bedeutung der Galerie 4 schließlich nicht mehr aus.

Um dem Bedeutungszuwachs der Galerie von regionalem zu internationalem Rang Rechnung zu tragen, wurde das Programm Art Centrum Galerie 4 in Verbindung mit einem fünfstöckigen, barocken Objekt in der historischen Altstadt Chebs/Egers vorgeschlagen und umgesetzt.

Im Juni 2014 begann die umfangreiche Restaurierung des Speichergebäudes am Platz “Františkánské náměstí” 30/1 in Cheb, um das neue Art Center für die Galerie 4 zu schaffen. Die Restaurierung des nationalen Kulturdenkmales wurde durch die Region Karlsbad finanziert. Der barocke Speicher erlangte so eine neue gesellschaftliche Funktion und wurde am 4. Dezember 2015 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die so vergrößerten Räumlichkeiten der Galerie bieten auf einer Gesamtfläche von 665 Quadratmetern viele Möglichkeiten, das Ausstellungs-, Kultur- und Bildungsangebot weiterzuentwickeln. Somit waren auch die Bedingungen für die Entstehung eines Kulturzentrums für mehr als eine Euroregion erfüllt.

Ausstattung
Die Galerie ist mit dem Aufhängesystem Nielsen ausgestattet und wird durch LED-Reflektoren von Guzzini beleuchtet. Die Räumlichkeiten der Galerie können mithilfe variabler Ausstellungspaneele gegliedert werden, wodurch die gewünschte Atmosphäre erzielt sowie die benötigten Ausstellungsflächen geschaffen werden. Die Ausstellungsfläche und die Räumlichkeiten ermöglichen so die Präsentation sowohl traditioneller als auch neuer, moderner künstlerischer Vorgehensweisen.

Fachliche Tätigkeit
Die Tätigkeit der Institution ist nicht auf Ausstellungen beschränkt. Sie fungiert auch als Organisator kultureller und gesellschaftlicher Veranstaltungen für die Fachwelt und die breite Öffentlichkeit sowie für Kinder und Jugendliche. Die Sammlungen der Galerie sind zu Studien- und Dokumentationszwecken konzipiert. Die Sammlungstätigkeit konzentriert sich v.a. auf fotografische Werke aus der Zeit ab den 1950er Jahren bis in die Gegenwart. Außerdem widmet sich die Galerie der methodischen Arbeit und orientiert sich dabei sowohl an der Fachwelt als auch an der breiten Öffentlichkeit. Aus dem theoretischen Bereich ist z.B. die Publikationstätigkeit, das Betreiben einer Bibliothek und eines Archivs sowie die Veranstaltung von Seminaren und Vorlesungen zu nennen. Den praktischen Bereich bilden Workshops und Symposien. Um den Komfort der Besucher zu erhöhen, wurde ein Club mit Café und Lesesaal eingerichtet, in dem auch die meisten kulturellen Veranstaltungen einschließlich kleiner und kurzzeitiger Ausstellungen stattfinden.

Unter die erfolgreichsten Projekte gehören:

1985 - 1991 Farbsommer 

zehntägiger Workshop für junge Fotografen, bildende Künstler und Theaterkünstler

1985 - 1991 Schule des Sehens

Workshop für bildende Künstler und Fotografen

1988 - 1992 Internationale Werkstatt der Dokumentarfotografie 

Dokumentation der Städte und derer Umgebung Asch, Luby (Schönbach bei Eger), Marienbad, Franzensbad, Eger

1993 - 1996 Fotodiagonale

Internationaler fotografischer Workshop in München, Eger, Edinburgh und Palermo

1993 - 1996 Unklare Familie

Crook (VB), Schönbach bei Eger (CZ), Amiens (F), Essen- Borbeck (D)

1998 - Asch nach 10 Jahren

Internationalle Dokumentarwerkstatt der Fotografie

1996 - bisher KontAKTfoto

Internationale Akt und Portrait Workshop

1999 - 2000 1. tschechisch - französisches Projekt

Gemeinsamer Workshop der tschechischen und französischen Fotografen

2000 - 2001 Jetzt und hier

Tschechisch - deutsche Projekt der Dokumentarfotografie

2001- 2005 Kreatives Symposium Franzensbad

Symposien für Maler und Bildhauer

2000 - 2005 Neue Medien

Internationaler Schau des Computerartes

2003-bisher Egerer Hinterhöfe

Bezirksfestival der Kunstprojekte mit der internationalen Teilnahme

2005 Das Auge (aus) der Straße

Das Projekt ist auf “Kinder der Straße” gerichtet und wurde in der Zusammenarbeit mit der Sozialabteilung des Stadtamtes Cheb organisiert und in die Prävention der Kriminalität von Innenministerium der CR aufgenommen.  

2005 - 2007 Aus einer Seite des Ufers auf die Andere

2. tschechisch - französisches Projekt  - gemeinsamer Workshop der tschechischen und französischen Fotografen und bildenden Künstlern

2006 - Grenzlose Gartenschau

Foto-, Maler- und Bildhauer Symposiums und Ausstellungen

2006 - 2008 Stadt, Dorf, Landschaft

Tschechisch-russischer fotografischer Workshop

2008 - Asch nach 20 Jahren

Internationale Werkstatt der Dokumentfotografie

2005 - 2011 Eger Nischen

Projekt, welcher dem 950. Jahrestag seit erster Erwähnung der Stadt Eger gewidmet ist und deren Ziel ist, die leeren Nischen und Kartuschen in dem Denkmalschutzgebiet Cheb mit den Werken derzeitigen bildenden Künstlern zu füllen.

2010 - 2011 Ende der Erde…Finistere…

3. tschechisch-französischer Projekt

2009 - bisher Art Centrum Galerie 4

Projektdokumentation zur Baubewilligung der Rekonstruktion des Barockspeichers in die Galerie